Das gerichtliche Mahnverfahren kann von jedem eingeleitet werden

Sie mahnen, mahnen und mahnen, aber Ihr Schuldner zahlt nicht? Es ist zwar nur ein schwacher Trost, aber so geht es jeden Tag Tausenden von Gläubigern in Deutschland. Viele Gläubiger scheuen sich davor, das gerichtliche Mahnverfahren zu betreiben, in der Annahme das...

Forderungen übertragen

Wer kennt das nicht? Leistung erbracht und nicht bezahlt worden. Forderung tituliert und nicht bezahlt worden. Gerichtsvollzieher beauftragt und nicht bezahlt worden. Eines ist bei einer offenen Forderung immer sicher: sie produziert laufende Kosten! Und nicht nur aus...

Debitorenmanagement, eine lästige Pflicht mit hohem Einsparpotenzial.

Der Begriff Debitorenmanagement leitet sich vom lateinischen Wort „debere“ ab, was „(jmd. etwas) schulden“ bedeutet. Vereinfacht ausgedrückt ist die Debitorenverwaltung dafür zuständig den Kunden, die aus Firmensicht die Debitoren darstellen, Rechnungen über die...
Die gesetzlichen Rahmenbedingungen beim Inkasso

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen beim Inkasso

Allgemein betrachtet ist Inkasso der Einzug von Forderungen. Der Begriff kommt nicht, wie bei vielen Fremdworten eigentlich erwartet wird, aus dem lateinischen, sondern aus dem italienischen. Er leitet sich ab von dem italienischen Wort incassare, was ins Deutsche...

Postulationsfähigkeit von Inkassounternehmern

Postulationsfähigkeit von Inkassounternehmern

Als Postulationsfähigkeit wird die vor einem Gericht vorgenommene rechtswirksame Handlung für eine Partei bezeichnet. Dies geschieht für die Prozesspartei in Selbstvertretung, durch einen Rechtsanwalt als Vertreter der Partei oder durch einen Rechtsanwalt in...

Deckelung der Inkassogebühren

Deckelung der Inkassogebühren

Obwohl das Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken die Erstattungsfähigkeit der Inkassokosten bereits seit dem Jahr 2013 regelt, gibt es immer noch Unsicherheit bei der Anwendung. Seit Einführung des § 4 Abs. 5 RDGEG können Inkassounternehmer ihre Leistungen auch...

Schuldner erziehen: 40 € Mahnpauschale im B2B

Schuldner erziehen: 40 € Mahnpauschale im B2B

Aufwandsgerechte Mahnpauschale Obwohl seit nunmehr sechs Jahren das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug eine Mahnkostenpauschale von 40 € erlaubt, wird von diesem Recht noch sehr selten gebrauch gemacht. Die Änderung erfolgte im §§ 288 BGB und versetzt den...

Schnelle Liquidität durch Forderungsverkauf

Schnelle Liquidität durch Forderungsverkauf

Der Liquiditätsjoker für Unternehmer Der Bestand an offenen Forderungen ist in den Unternehmen genauso unterschiedlich, wie es die Unternehmen selbst sind. Allen offenen Forderungen ist jedoch eines gemeinsam, das Geld befindet sich – bildlich gesprochen – auf dem...

Verjährung von Forderungen

Verjährung von Forderungen

Obwohl drei volle Kalenderjahre ein langer Zeitraum zu sein scheinen, verjähren Jahr für Jahr alleine in Deutschland Forderungen in Milliardenhöhe

Muster: Mahnbescheid widersprechen

Muster: Mahnbescheid widersprechen

Da grundsätzlich jeder Bürger einen Mahnbescheid beantragen kann, ist es auch grundsätzlich möglich, jedem Bürger einen Mahnbescheid zuzustellen. Aber, wenn der Mahnbescheid unberechtigt ist, braucht der Empfänger keine Angst vor irgendwelchen Konsequenzen zu haben....

Doppelte Entschädigung

Doppelte Entschädigung

Nutzer von Pauschalreisen haben Anspruch auf eine Entschädigung für die Flugscheinkosten. Dies entspricht grundsätzlich einmal dem gesetzlich geregelten Anspruch, resultierend aus der FluggastrechteVO. Keine Entschädigung ohne Versicherung Dieser Anspruch kann sich...

Verjährung bei Vermieteransprüchen

Verjährung bei Vermieteransprüchen

Immer wieder gibt es für Vermieter Probleme mit der Verjährung von Ansprüchen gegen - ehemalige - Mieter. Während dem Mieter daran gelegen ist, den Beginn der Verjährung frühestmöglich beginnen zu lassen, liegt dem Vermieter genau am Gegenteil. Zieht man zur Klärung...

Bundesverbände für bessere Inkassoaufsicht

Bundesverbände für bessere Inkassoaufsicht

Die Justizminister der Länder befassen sich in diesen Tagen unter anderem mit der aktuellen Inkasso-Aufsicht. Speziell den organisierten Inkassounternehmen ist das sehr recht. Ein Hauptanliegen ist die derzeite Verteilung der Aufsicht auf zuviele Teilnehmer. Diesem...

Inkassounternehmer rechnen wie Rechtsanwälte ab

Inkassogebühren mit RVG als Obergrenze Die Einführung des Gesetzes gegen unseriöse Geschäftspraktiken beendete auch die lange währenden Diskussionen um die Höhe der erstattungsfähigen Inkassokosten. Seit dem 09.10.2013 gilt für Inkassodienstleister bei der Berechnung...