Unternehmer gewinnen durch außergerichtliches Inkasso

Unterscheidung für IKU erst seit 2008

Seit der Einführung des Rechtsdienstleistungsgesetzes zum 1.7.2008 gliedert sich das Inkassoverfahren für Inkassounternehmen in die beiden Bereiche gerichtliches und außergerichtliches Inkasso. Dabei ist mit dem außergerichtlichen Inkasso das Maßnahmenpaket gemeint, welches sich in der Hauptsache aus Forderungsprüfung und Mahnlauf zusammensetzt.

Lösungen für Zielgruppen

Die Besonderheit beim außergerichtlichen Inkasso liegt in den Beitreibungsmaßnahmen, die ausschließlich in der Planung des Inkassobüros in Absprache mit dem Mandanten liegen. Eine große Anzahl Inkassounternehmer hat sich in diesem Bereich auf ganz bestimmte Problemgruppen spezialisiert. Seien es besonders hohe Forderungen oder auch das so genannte Mengeninkasso (Masseninkasso). Diese beiden Extreme verlangen von dem Inkassodienstleister einen hohen Spezialisierungsgrad, um für den Mandanten und natürlich auch für das Inkassounternehmen selbst, profitabel sein zu können.

Finanzdienstleister mit Rechtsdienstleistungserlaubnis

Die ISE deutsche Inkasso e.K. hat sich auf das Inkasso für Firmenkunden spezialisiert und hält für diese Rechtsdienstleistung kompetent geschulte Mitarbeiter und die entsprechende IT-Infrastruktur vor. Jedem seriösen Inkassounternehmer wird daran gelegen sein, seinem Mandanten einen geldwerten Vorteil durch seine Tätigkeit zu liefern. Dies ist mit Sicherheit eines der Hauptmerkmale eines guten Inkassounternehmens Wir zum Beispiel verstehen uns deswegen auch als Finanzdienstleister mit Rechtsdienstleistungserlaubnis.

Vorgehen der ISE deutsche Inkasso e.K.

Für die Kontaktaufnahme mit dem Schuldner nutzen wir neben der Post auch E-Mail und SMS. Unserer Erfahrung nach nehmen sehr viele Schuldner das Angebot wahr und nehmen mit uns Kontakt auf, um über die Bezahlung der Schulden zu sprechen. Unsere Mahnschreiben sind freundlich aber bestimmt. Von vornherein ist es unser oberstes Ziel, mit jedem Schuldner zu kommunizieren und auf Weiterungen so gut es geht zu verzichten. Die unterschiedlichen so genannten Eskalationsstufen haben wir aus jahrelanger Erfahrung mit Schuldnern entwickelt und führen u.M.n. zu einem für die Inkassobranche überdurchschnittlichen Zahlungsstrom.

Vorteile auf einen Blick

  • Schnelle Realisierung der Forderung
  • Keine Belastung der Firmenliquidität
  • Entlastung des eigenen Personals
  • Kapazitäten fürs Kerngeschäft
  • Verbesserung des Ratings der Bank
  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung