Geldwerter Vorteil durch IKU: Mahnbescheid nur 25 €

Obergrenze von 25 € für Inkassounternehmer Im Gegensatz zu Rechtsanwälten ist für die Inkassounternehmer die Vergütung für die Beantragung eines Mahnbescheides bei 25 € gedeckelt. Es mag dahingestellt sein, was sich der Gesetzgeber dabei gedacht hat; Für die Mandanten ist es jedenfalls eine günstige Methode ihre Forderungen rechtssicher titulieren zu lassen. Unter betriebswirtschaftlicher Betrachtung werden… Geldwerter Vorteil durch IKU: Mahnbescheid nur 25 € weiterlesen

Beschneidung der Kostenerstattung durch freie Anwaltswahl

Das Problem ist bekannt: die Kosten für die Anreise eines Rechtsanwaltes werden nur soweit erstattet, wie sie für einen ortsansässigen Rechtsanwalt entstanden wären. BGH eröffnet Gestaltungsspielraum Diese gesetzliche Einschränkung, bei der Auswahl eines Rechtsanwaltes, wurde durch ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofes attraktiv erweitert. Zukünftig sollten gerichtsbezirksfremde Rechtsanwälte bei dem Antrag auf Kostenerstattung auf dieses BGH… Beschneidung der Kostenerstattung durch freie Anwaltswahl weiterlesen