Kategorie: Nachrichten

  • Die Krux mit dem Gerichtsstand wird noch komplizierter!

    Aktualisierung 20.12.2018 Die Frage nach dem Gerichtsstand stellt sich immer dann, wenn ein Streit nicht außergerichtlich beigelegt werden kann. Für die beteiligten Parteien ist es unter Umständen wichtig, welcher Ort als Gerichtsstand gewählt werden kann. Üblicherweise sind Verbraucher gesetzlich soweit geschützt, dass im Falle einer rechtlichen Auseinandersetzung das Gericht gewählt wird, welches für den Wohnort […]

  • Auf, auf zum fröhlichen Klagen. …

    Musterklage Zum 1. November dieses Jahres soll endlich möglich sein, was Verbraucherverbände schon seit Jahren fordern: Musterklagen. Ein klein wenig nach dem Vorbild der Sammelklagen, wie sie in den Vereinigten Staaten üblich sind. Aber wirklich nur ein klein wenig. Stichtag 1. November 2018 Fakt ist: das Gesetz ist beschlossen und tritt ab dem 1. November […]

  • BDIU Inkassokongress 2018 Berlin

    Neue Ansätze zur Regulierung Zum BDIU-Inkassokongress 2018 fanden sich wieder über 500 Marktteilnehmer in Berlin ein. Der Inkassokongress des BDIU gehört zu den größten Veranstaltungen der Inkassobranche und ist auch diesmal wieder der Treffpunkt für Mitglieder aus den Bereichen Wirtschaft, Gesellschaft und Politik. Zwei Tage inkassorelevante Themen An zwei Tagen berichtet der BDIU über wichtige […]

  • BFIF Inkassokongress 2018 Köln

    Am 22.03.2018 fand im Maritim Hotel in Köln der diesjährige Inkassokongress des Bundesverbandes für Inkasso und Forderungsmanagement e.V. (kurz: BFIF) statt. Wie auch im letzten Jahr verband der BFIF eine informationsreiche Veranstaltung mit der alljährlichen Mitgliederversammlung. Der Vorsitzende des Verbandes, Patric Weilacher, begleitete die ganztägige Veranstaltung und erklärte zu jedem der Dozenten im Vorfeld die […]

  • Inkassobranche wächst überdurchschnittlich

    Die Inkassobranche hat im Jahr 2017 weit über 20 Millionen außergerichtliche Mahnungen bearbeitet. Von allen übergebenen Forderungen mussten lediglich knapp 10 % der Fälle gerichtlich entschieden werden. Eine Quote die nicht auf die als Rechtsanwälte tätigen Rechtsdienstleister übertragbar ist! Wie bereits diverse Studien (Seitz, Stahrenberg) zeigen, spielt das wirtschaftliche Interesse des Inkassodienstleisters hierbei eine besondere […]

  • Umsatzsteuererstattung pfänden

    Bei umsatzsteuerpflichtigen Schuldnern, kann es sinnvoll sein die angeblichen Ansprüche auf Umsatzsteuererstattung, bzw. die Rückzahlung von Umsatzsteuervorauszahlungen zu pfänden. Diese mitunter nicht unerheblichen Beträge lassen sich mithilfe des amtlichen PfÜB-Formulars pfänden. Bei der Benutzung des Formulars sind, zumindest für den unerfahrenen Gläubiger, ein paar kleine Hürden zu nehmen. Wer sich jedoch die folgenden Informationen durchliest, […]

  • Bankkonto pfänden

    Seit der Einführung des Rechtes auf Eröffnung eines Kontos (Basiskonto vom 29.06.2016), ist die Zahl der Menschen ohne Bankkonto erheblich geschrumpft. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Schuldner bei einer Bank ein Konto unterhält, ist damit sehr hoch. Was liegt also näher, als die Pfändung des mutmaßlichen Kontosaldos oder etwaiger Dispositionsrahmen? Bankkonto auf Verdacht pfänden Entgegen der […]